habe heute das Merkzeichen aG bekommen

Erfahrungen mit Beantragung des SBA, des Merkmals "aG" und des Parkausweises
Antworten
Benutzeravatar
Leni
Anwenderin
Beiträge: 32
Registriert: Di Jan 03, 2006 11:38
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

habe heute das Merkzeichen aG bekommen

Beitrag von Leni » Do Mai 10, 2007 18:03

Hallo,
ich wollte Euch nur mal schnell von meinem Erfolg berichten. Es lohnt sich also immer einfach mal einen Antrag zu stellen.

Ich hatte bisher wegen meiner rechten OS-Amputation 70 % und nur das Merkzeichen G.

Jetzt habe ich 80 % und aG! Das war mir total wichtig, weil ich jetzt einen Parkausweis beantragen kann.

Jedoch muss ich dazusagen, dass ich schon noch ein paar gesundheitliche Probleme mit geltend gemacht habe, wie ein chronisches Schmerzsyndrom usw...

Und das alles ohne Widerspruchsverfahren :D

Also: Es lohnt sich manchmal doch, es einfach mal zu versuchen.

Liebe Grüße,
Eure Leni

Benutzeravatar
charley
admin + Anwender
admin + Anwender
Beiträge: 292
Registriert: Di Jul 12, 2005 16:41
Postleitzahl: 72649
Land: Deutschland
Wohnort: Wolfschlugen
Kontaktdaten:

Gratulation

Beitrag von charley » Do Mai 17, 2007 14:58

Hallo Leni,

das freut mich aber für dich.

Ich nehme an, dass die meisten von uns, die OS-amputiert sind, auch andere Beschwerden haben. Vor allem am verbliebenen, eigentlich gesunden, Bein sind doch wohl einige Beschwerden durch die erhöhte Belastung zu erwarten. Das muss man bei der Antragstellung nur alles reinschreiben. Dann dürfte es in den meisten Fällen kein Problem sein, die fehlenden 10% zu finden und damit die so wichtigen 80% zu erreichen.

Viele Grüße
Charley
OSA (lak) seit Feb. 2005
1. PBSS-Schaft (Karbonrahmen mit HTV-Innenschaft), Genium mit Triton Smart-Ankle-Fuß
2. PBSS-Schaft, VGK, Freedom Highlander-Fuß (Badeprothese)
Telefon 089/4161740-0

Benutzeravatar
casi77
Anwender
Beiträge: 37
Registriert: Do Feb 16, 2006 11:52
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: NRW (Sauerland)
Kontaktdaten:

Beitrag von casi77 » Mi Mai 30, 2007 11:47

Herzlichen Glückwunsch auch von mir! Ich habe damals "glücklicherweise" mit dem Verkehrsunfall sofort die 100% Marke erreicht undf direkt alles außer B und Gh (Blind + Gehöhrlos) bekommen..:-) ! Aber das B und Gh kann laut meines Versicherungsbeauftragten noch kommen , deswegen hat er mir auch abgeraten die Unfallversicherung zu kündigen :lol: !

Wenn du den Parkschein hast gibt es nur noch das Problem einen nicht ( von Nichtbehinderten-meistens Hausfrauen :evil: ) besetzten Behindertenparkplatz zu finden :x . Das Problem habe ich nämlich meistens aber mittlerweile stelle ich mich einfach dahinter, sofern ich damit keine anderen behindere. In dem Fall müssen diese ..ZENSIERT.. nämlich warten bis ich mit meinen Einkäufen/Besorgungen fertig bin und mein Fahrzeug wegsetzte - und kein falschparker wird in dem Fall nen Abschlepper oder ne Streife rufen. Es enstehen zwar manschmal hitzige Diskussionen aber diese sind in der Regel recht amüsant!

Wenn du jetzt 80% hast kannst du doch auch RF beantragen sofern du das nicht schon hast!
O.S.A. u. O.A.A. seit Seb.2001/seit Juli.06 eigenes C-Leg
__________________________
Versuche immer das unmögliche um das mögliche zuerreichen!

Benutzeravatar
Leni
Anwenderin
Beiträge: 32
Registriert: Di Jan 03, 2006 11:38
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Beitrag von Leni » Fr Jun 01, 2007 14:16

Hallo Cassi,

jetzt bin ich aber doch etwas irritiert. Ich denke das Merkzeichen RF bekommt man im Ausweis nur wenn man Schwerhörig oder so ist?

Wie, was wo???? :?:

Liebe Grüße,
Leni

Benutzeravatar
casi77
Anwender
Beiträge: 37
Registriert: Do Feb 16, 2006 11:52
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: NRW (Sauerland)
Kontaktdaten:

Beitrag von casi77 » Fr Jun 01, 2007 18:31

Hi Leni,
ich bin 100% Schwerbehindert und habe von anfang an aG und RF in meinem Behindertenausweiß bekommen. Ich bin weder schwerhörig noch blind sondern nur rectsseitig Oberarm u. Oberschenkelamputiert.
Und soweit ich weiß bzw. irgendwo mal gelesen habe reichten 80% und aG aus um RF beantragen zu können. Aber ich weiß nicht wie sicher die Quelle war wo ich es gelesen hatte - aber andere wissen es sicher genauer!
O.S.A. u. O.A.A. seit Seb.2001/seit Juli.06 eigenes C-Leg
__________________________
Versuche immer das unmögliche um das mögliche zuerreichen!

teddy
Anwender
Beiträge: 63
Registriert: Mi Dez 14, 2005 12:29
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Beitrag von teddy » Do Jul 26, 2007 09:26

Lini,
mein Glückwunsch dazu :wink:

Bin jetzt bei 90% und habe Wiederspruch eingelegt ,habe noch "G"
Ärztliche Untersucheung vor 2 Wochen und nun Warte ich auf den Bescheid vom Versorgungsamt.

Sollten sie das ablehnen gehts zum Sozialgericht

Bin nicht nur den Unterschenkel los, sondern auch noch andere Schwere Erkrankungen.
APC Resistenz.
Hinterwandinfakt.
Trohmbosen
Puls setzt aus.
Langzeit Hucker zu Hoch usw usw.
;-) Kaufe gerne Eure alten Teddybären :-) auch defekte
http://antike-teddybaeren-berlin.de.vu/

chicco
Anwenderin
Beiträge: 9
Registriert: Di Feb 28, 2006 09:18
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: NRW

Beitrag von chicco » Fr Jul 27, 2007 06:54

Hallo zusammen,

meines Wissens nach gibt es das RF nur, wenn du so stark beinträchtigt bist, dass du selbst mit fremder Hilfe nicht "am öffentlichen Leben" teilnehmen kannst. D.H. Kino, Theater, aber auch andere Sachen. Mit dem Grad der Behinderung hat das eigentlich nichts zu tuen.
Gruß chicco

Benutzeravatar
casi77
Anwender
Beiträge: 37
Registriert: Do Feb 16, 2006 11:52
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: NRW (Sauerland)
Kontaktdaten:

Beitrag von casi77 » Sa Aug 04, 2007 15:57

@chicco
Ich bin mit Prothese und auch mit Rollstuhl durchaus uneingeschränkt in der Lage am öffentlichen Leben teilzunehmen...quasi genauso wie früher nur mit nen paar weniger Extremitäten.
Also ich glaube doch das es vom Behinderungsgrad abhängt, mehr wahrscheinlich aber von der ausstellenden Behörde (Versorgungsamt) oder auch von der Laune des austellenden Sachbearbeiters. Demnach gibt es dann wahrscheinlich auch Unterschiede im Kreis bzw. Bundesland. Ich hatte wahrscheinlich auch viel Glück mit meinem Sachbearbeiter!

Generell würde ich es immer versuchen zu beantragen, mehr als ablehnen können die Behörden nicht!
O.S.A. u. O.A.A. seit Seb.2001/seit Juli.06 eigenes C-Leg
__________________________
Versuche immer das unmögliche um das mögliche zuerreichen!

arch
Anwender
Beiträge: 6
Registriert: So Jun 18, 2006 12:15
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Muenchen

Beitrag von arch » Do Aug 09, 2007 09:18

Moin,
oh je, mit 'nur' OS und 70% wird man ja dann wohl nie das aG Zeichen bekommen. Lothar

Benutzeravatar
charley
admin + Anwender
admin + Anwender
Beiträge: 292
Registriert: Di Jul 12, 2005 16:41
Postleitzahl: 72649
Land: Deutschland
Wohnort: Wolfschlugen
Kontaktdaten:

"nur OS"

Beitrag von charley » Do Aug 09, 2007 10:10

Hallo Arch,

du hast recht, mit "nur OS" gibt es nur 70% und mit hoher Sicherheit kein aG. Meist ist es aber kein besonderes Problem, am verbliebenen "gesunden" Bein Schädigungen bzw. Beeinträchtigungen zu finden, die vom nicht einwandfreien Gangbild verursacht sind, z.B. Hüftschäden, Knieprobleme. Und die bringen dann die fehlenden 10% zum aG. Also auf zum Orthopäden und untersuchen lassen.

Viele Grüße
Charley
OSA (lak) seit Feb. 2005
1. PBSS-Schaft (Karbonrahmen mit HTV-Innenschaft), Genium mit Triton Smart-Ankle-Fuß
2. PBSS-Schaft, VGK, Freedom Highlander-Fuß (Badeprothese)
Telefon 089/4161740-0

geritho
Anwender
Beiträge: 7
Registriert: Di Feb 26, 2008 09:44
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Waldshut Tiengen
Kontaktdaten:

Beitrag von geritho » Di Okt 14, 2008 09:00

Hallo,
auch ich gehöre zum OSA Kreis und habe darüber hinaus noch andere Einschränkungen, wahnsinnige Phantomschmerzen die mich in den Rollstuhl zwingen, Bluthochdruck, Fingerversteifungen schlechtes Sehen re. aber diese Flachzangen vom Versorungsamt lassen mich einfach ablaufen. Nun steht eine Klage vor dem Sozialgericht Freiburg an! Hat von Euch jemand einen Tipp worauf ich besonders achten sollte. Und : Wie komme ich an das "B" heran für meine Frau wenn ich mit dem Rollstuh unterwegs bin?
Herzliche Grüsse
geritho

Dustin x
Gast
Beiträge: 14
Registriert: Di Aug 03, 2010 23:25
Postleitzahl: 97000
Land: Deutschland

Re: habe heute das Merkzeichen aG bekommen

Beitrag von Dustin x » Sa Mär 19, 2011 07:14

Gibt es auch die Möglichkeit eine vorrübergehende Parkerleichterung zu bekommen?
Mein LG wurde im Dezember erneut am Stumpf operiert, im Januar hatte er dann einen inkompletten Darmverschluß. Er kam ca. 2 Monate überhaupt nicht in die Prothese. Bis jetzt kann er keine weiteren Strecken gehen, versucht aber soviel wie möglich alleine zu erledigen.
Die Strafzettel häufen sich.

LG
Anja

Benutzeravatar
charley
admin + Anwender
admin + Anwender
Beiträge: 292
Registriert: Di Jul 12, 2005 16:41
Postleitzahl: 72649
Land: Deutschland
Wohnort: Wolfschlugen
Kontaktdaten:

Re: habe heute das Merkzeichen aG bekommen

Beitrag von charley » Mi Mär 23, 2011 16:07

Hallo Dustin x,

es gibt die Möglichkeit, einen vorübergehenden Parkausweis zu bekommen. Der gilt allerdings nur im Wohnort, spart dort aber einiges an Parkgebühren. Zuständig ist in der Regel das Ordnungsamt.

Viele Grüße
Charley
OSA (lak) seit Feb. 2005
1. PBSS-Schaft (Karbonrahmen mit HTV-Innenschaft), Genium mit Triton Smart-Ankle-Fuß
2. PBSS-Schaft, VGK, Freedom Highlander-Fuß (Badeprothese)
Telefon 089/4161740-0

Annelise
Anwenderin
Beiträge: 168
Registriert: Sa Jan 20, 2018 19:10
Land: Deutschland

Re: habe heute das Merkzeichen aG bekommen

Beitrag von Annelise » So Sep 22, 2019 18:23

Ich binn ja auch am Überlegen ob ich einen Angleichungsantrag stellen sollte ,oder nicht ?
Im Unfall Forum wurde das gesagt das man sowas nach 3 Jahren machen könne,da dann alle Artrosen und somit dazu kämen .
Und ich würde dann auch malmehr drauf pochen das alles mehr nach der Wahrheit bewertet werdenn sollte .
Und nicht nach falschen guten Diagnosen .
Z.B Beweglichkeit .
Gehgeschwindigkeit ..
Aber will noch warten bis zum neuen Ortopäden , denn ohne gute neue Diagnosen geht es ja nicht ,und sowas macht kein Arzt mehr bei mir .
Weil die sagen , das bekommen die von der KK nicht bezahlt .
Da man bei mir ja wol auch nichts mehr verbessern könne .
Aber ich denke ohne Behandlungen, dann wol noch schlimmer werden könnten ?
Zumal, wenn man doch immer wieder mal hinfällt ,und es dann doch immer wieder danach zu Verschlechterungen kommt ,so meine ich .

Da die Kg , die mich ja nur von vorher kennt und mich jetzt nicht mehr behandelt , unvoreingenommen zu mir sagt , noch langsamer dürfen Sie nicht gehen ,sonst können sie nicht mehr gehen .
Derjenige vom Versorgungsamt sagte in dem Schreiben ,aG bekäme ich nicht ,da ich ja am Rollator noch gehen könne und auch an Krücken .
Meine Frage währe ja dann , wann man denn dann aG bekommt .
Denn dann müßte es ja aG nur dann geben, wenn man eigentlich gar nicht mehr gehen kann . Also nur noch gänzlich im Rollstuhlsitzen könnte .
Und alle die noch irgentwie gehen können niemals aG bekommen .
Dann müßte aG gleich bedeuten man ist gehunfähig

Nun ja ich möchte ja auch kein aG haben , ich denke da habe ich keinen Anspruch drauf ?
Ich würde ja gerne die 80 % Marke haben (orangener Parkausweiß)
Beim Demeter -hof die bekommen ja meine Gehbehinderung von anfang an mit ,und bei denen darf ich mich fast ganz vor der Eingangstüre hinstellen mit meinem Auto .
In Berlin da kam ich drauf weil mein Auto von da her ist) ,so habe ich im Internett gelesen ,dürfen Die Leute sich mit orangenen Parkausweis auch auf aG Parkplätze stellen .
Damals hatte der VDK mich dadrauf nicht hingewiesen das man sowas beantragen kann ,denn dann hätte ich das imWiederspruch mit angegeben als Ziel
Da ich nach Wiederspruch ein B bekommen hatte, ging ich davon aus das ich auch mehr Grad der Behinderung auf das G bekommen hätte .
Und Anspruch dann ,auch auf einen orangenen Parkausweiß .
Das Schreiben ,was wie mit welchen Prozenten berechnet wurde ,habe ich nach der B -bewilligung nach Wiederspruch nicht
mitgeteilt bekommen

Ich hatte ja am Verbliebenen Fuß eine Marschfraktur bekommen und das Knie von dem Bein macht ja auch nicht immer mit ,wegen der
Tibeakopffraktur .
Meine Hüfte macht ja auch Einschrenkungen und meine Beingefühle auch im Linken Bein(Fuß) Was der Neurologe mit den Nerven ausmessen (die ergebnisse )auf meine Psyche in frage stellte (Kopfsache )er nicht beurteilen konnte , wo das her kommt , was er da so messen konnte ,aber weiteres wurde nicht veranlaßt ,aber vornehmlich im rechten Amputierten Bein machen mir beim gehen probleme Ansteuerung Gefühle dabei .......Gehgeschwindigkeit dadurch .
Stehen ,kann ich ohne die Treckingstöcke kaum .
Ich kann also nur kurze Strecken ohne Hilfsmittel gehen ,wo ich weiß das ich bald beim Stehen mich anlehnen kann .
oder besser noch Hinsetzen kann .
Arme einschlafen .Bei Gehstöcken halten oder fiel immer auch im Bett beim Schlafenn ...... .
Kraftdefizid im rechten Arm jeh nach stellung schmerzen .
Nicht über die Hüfte hinaus hoch heben können .(Schwehreres )
Aber dazu hatte ich gehört das gehört nicht , zum Gehen dazu , wenn man mit den Armen , auch ein wenig Probleme hat .

Rücken probleme wenn ich im Bett aufstehen muß ,geht nur mit Galgen .
Drehen geht dann auch nur unter Schmerzen ,kommen dann nur (Anstrengenheitsgeräusche noch durch ,obwol das auch zuhause verboten war und ich tunlichst nie mache , wenn es geht ) , aber sowas bemerkt man bei mir nicht ,Indianer kennen keine Schmerzen (So erzogen worden )die werden nie gezeigt .
Wenn dann müssen es sehr heftige Schmerzen sein .
Die Kg hatte das ja auch nicht mitbekommen ,wenn ich hefitige Schmerzen bekam ,ich soll das dann sagen .
Keine Ahnung ob ich Anrecht auf 80 %Gehbehinderung hätte ?
Nur wenn ich mir vorstelle von da aus loß gehen zu müssen wie vor dem Unfall währe ich mit Auto dann auch bei manchen Erledigungen dann länger unterwegs als mit den Öffis .
Grüße
Annelise

Annelise
Anwenderin
Beiträge: 168
Registriert: Sa Jan 20, 2018 19:10
Land: Deutschland

Re: habe heute das Merkzeichen aG bekommen

Beitrag von Annelise » Mi Okt 02, 2019 07:07

Ich war jetzt in einem anderen Krankenhaus und habe Inkompletter Querschitt beiderseits bekommen .
Jetzt kann man sicher beim Versorgungsamt einen Angleichungs Antrag stellen .
Das ich dann auch den orangenen Parkausweiß bekomme .

Antworten