Pro Flex Fuß von Össur

Forum für Erfahrungen mit Passteilen von Össur
Antworten
Annelise
Anwenderin
Beiträge: 141
Registriert: Sa Jan 20, 2018 19:10
Land: Deutschland

Pro Flex Fuß von Össur

Beitrag von Annelise » Fr Jun 28, 2019 17:20

Wenn die Krankenkasse ,dann den Fuß genehmigt .Den Pro Flex (Ohne Zusatzbezeichnung ):Also was zuerst beschrieben wird . https://assets.ossur.com/library/36539/ ... 3%BCre.pdf
Dann kann ich besser gehen ,als mit dem unbeweglichen Fuß .

Jetzt nach der Testpfhase wieder mit dem unbeweglichen Fuß gehen zu müssen, ist sehr schlimm .
Ich könnte so weinen :roll:
Da kann ich mir jetzt gut vorstellen , warum ich damals einen Ermüdungsbruch bekommen habe .
Wenn man so ausgebremst wird , wenn man schneller zu gehen versucht ,wenn man immer in Eile gehen mußte .
Drückt mir die Daumen , das die KK das nun bewilligt . :willhaben:

Grüße
Annelise

Annelise
Anwenderin
Beiträge: 141
Registriert: Sa Jan 20, 2018 19:10
Land: Deutschland

Re: Pro Flex Fuß von Össur

Beitrag von Annelise » Mi Jul 03, 2019 23:38

Rezept ist beim Sanitätshaus abgegeben ,Ich muß aber noch was unterschreiben .
Das wird dann am Freitag gemacht , in der Gehschuhle .

Es ist richtig schwehrfällig mit dem unbeweglichen Fuß jetzt gehen zu müssen .
Für 500 Meter so brauche ich 18 Minuten zum Ortopäden hin , vom Bahnhof aus .
Grüße
Annelise

Benutzeravatar
AmpuKlaus
Moderator + Anwender
Beiträge: 145
Registriert: Mo Feb 19, 2018 18:32
Postleitzahl: 2826
Land: Deutschland
Wohnort: Görlitz - Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Pro Flex Fuß von Össur

Beitrag von AmpuKlaus » Do Jul 04, 2019 08:47

Jeder neu Beinamputierte bekommt zu erst einen festen, starren Fuß zum Laufen. Damit muß man lernen alles laufen zu können. In der Reha sah ich einen 25 jährigen Unterschenkel Amutierten mit einem starren, festen Fuß. Er mußte auf einer 3 dimensionalen Wippe lernen, alle seitlichen Kippbewegungen auszugleichen und das mit einem FESTEN Fuß.

Die Reha Therapeutin und selbst mein Orthopädietechniker (OT) erklärten mir kurz um: " Wer nicht gut mit einem festen Fuß laufen kann, wird immer Probleme haben mit einem beweglichen, federnden Fuß". Karlines Fuß oder mein Fuß federn wenn man auf den Vorfuß oder Verse auftritt und auch seitlich kippt er locker und leicht nach links oder rechts weg, sooo wie man es braucht beim Laufen!

Wer schlecht Balance halten kann und nicht gut läuft, darf keinen beweglichen oder dynamischen Fuß haben.

Annelise
Anwenderin
Beiträge: 141
Registriert: Sa Jan 20, 2018 19:10
Land: Deutschland

Re: Pro Flex Fuß von Össur

Beitrag von Annelise » Di Jul 09, 2019 22:24

AmpuKlaus hat geschrieben:
Do Jul 04, 2019 08:47
Jeder neu Beinamputierte bekommt zu erst einen festen, starren Fuß zum Laufen.
Ja das ist mir klar ,aber nicht 3 1/2 Jahre lang .
Ich war ja auf dem fest der Gehschuhle und da waren welche mit beweglichen Füßen unterwegs, die hatten noch sie erste Probe Prothese für an .
Also die man erst mal hat für das erste halbe Jahr .
AmpuKlaus hat geschrieben:
Do Jul 04, 2019 08:47
Damit muß man lernen alles laufen zu können. In der Reha sah ich einen 25 jährigen Unterschenkel Amutierten mit einem starren, festen Fuß. Er mußte auf einer 3 dimensionalen Wippe lernen, alle seitlichen Kippbewegungen auszugleichen und das mit einem FESTEN Fuß.
Ich habe sowas alles, nicht in der Reha beigebracht bekommen .
Hier im Krankenhaus , wo man ja auch Geschuhle macht für Stationäre Leute , die wollten mich nicht nehmen , weil ich ja schon seit Jahren schon gut alles gehen könne .
Aber ich soll mich von denen aus gesehen weiter abmühen müssen , mit einem unbeweglichen Fuß .
Und dann weiter marschfrackturen bekommen :roll:
Also immer weiter an Unterrmgestützen gehen zu müssen , das reicht für die wol ??? :roll:
AmpuKlaus hat geschrieben:
Do Jul 04, 2019 08:47
Die Reha Therapeutin und selbst mein Orthopädietechniker (OT) erklärten mir kurz um: " Wer nicht gut mit einem festen Fuß laufen kann, wird immer Probleme haben mit einem beweglichen, federnden Fuß". Karlines Fuß oder mein Fuß federn wenn man auf den Vorfuß oder Verse auftritt und auch seitlich kippt er locker und leicht nach links oder rechts weg, sooo wie man es braucht beim Laufen!
Meiner ist ja nach vorn und Hinten Beweglich ,den ich 9 Tage Probegetragen habe ,und davon wurde ja auch ein Video gemacht .
Und dann wurde noch ein Video mit dem unbeweglichen Fuß gemacht .
Wenn da dann die KK was dagegen hat , werde ich da Wiederspruch einlegen , das habe ich auch mit dem Ortopädimechaniker abgesprochen .
Dann werde ich damit zum VDK gehen .
AmpuKlaus hat geschrieben:
Do Jul 04, 2019 08:47


Wer schlecht Balance halten kann und nicht gut läuft, darf keinen beweglichen oder dynamischen Fuß haben.
Bei mir lag es daran das ich das Streckdefizid hatte und auch keine gehschuhle bekommen habe .
Mein Fuß ist ja nicht seitlich zu bewegen , da ist ja mehr nur die Bewegung im Abrollebreich .
Auf der Feier hat man mit mir Torwandschießen geübt .
Mit beiden Füßen ......
Aber ich finde auch wenn man nicht ganz die Balance hat mit den Beinen , muß man einen beweglichen Fuß bekommen , denn das Abrollen können ist schon sehr wichtig .
Vor allem ,wenn man noch dazu noch etwas Steckdefizid hat .Vor allem nach hinten weg, gar nichts geht .
Grüße
Annelise

Antworten