Badeprothese , schwimmen gehen

Annelise
Anwenderin
Beiträge: 129
Registriert: Sa Jan 20, 2018 19:10
Land: Deutschland

Re: Badeprothese , schwimmen gehen

Beitrag von Annelise » Sa Dez 22, 2018 00:29

Ich war ja noch mal da die Badeprothese anzuziehen bevor ich die mit nach Hause genommen habe .
Beim Zweiten anziehen hatte ich wieder diese dollen Schmerzen , so das ich auf dem rechten Bein ( Amputiertes Bein ) nicht mehr auftreten konnte .
Ich hatte mich am Tisch festgehalten und dann binn ich zum Stuhl gehüpft .
Und dann die Prothese ausgezogen .
Ich habe die Prothese nicht mehr angezogen seit dem ich nun schon 2 mal damit nicht lange gehen konnte . Es waren so ca 3-5 Schritte dann konnte ich nicht mehr gehen .
Mein Freund sagt , ich soll die Prothese dann mit zum Ortophäden mit nehmen , das der sich das mal anschauen kann .

Ich habe ja so fiel Zugenommen , das ich kaum noch in die alte Alltagsprothese rein komme . Da habe ich dann die Bewilligung von der Krankenkasse bekommen , das ich einen Neuen Schafft bekomme . Dabei habe ich dann auch noch einen neunen Liner dazu bekommen , so das ich mal wechslen kann .
Oder wenn ein Liner verschlissen ist das ich noch einen Liner als Überbrückung habe .
Der Gippsabdruck war am Donnerstag .
Der Prothesenbauer sagte zu mir , wie kommen sie überhaubt Morgens in die Prothese rein . Weil er auch Schwierigkeiten hat mir den Weichwandtrichter anziehen zu können .
Die Alltagsprothese , war damals gemacht worden, als ich so schön all die Kilos weg bekommen hatte .
Danach dann aber Medis zu mir nehmen mußte, die mich wieder zum zunehmen gebracht haben .
Grüße
Annelise

Benutzeravatar
AmpuKlaus
Moderator + Anwender
Beiträge: 134
Registriert: Mo Feb 19, 2018 18:32
Postleitzahl: 2826
Land: Deutschland
Wohnort: Görlitz - Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Badeprothese , schwimmen gehen

Beitrag von AmpuKlaus » Sa Dez 29, 2018 17:33

Hallo Annelise
Es klingt alles sehr krass, was Du so mit Deiner Prothese und Badeprothese erlebst.
Nur ein(e) Amputierte(r) sollte wirklich auf sein Gewicht achten!!! Ach wenn Du glaubst, es liegt an den Medikamenten.

Was ich da nicht verstehe, Du bist US amputiert. Bis da der Rest des Unterschenkels stärker wird, muß der Oberschenkel und selbst der der ganze Körper zu nehmen!
Auch ich habe mich jetzt sehr zurück gehalten mit Essen und Naschen!!! Denn so vieles, was man zwischen dem 23. - 26.12. essen sollte. Da schon das Verdauungssystem verrückt spielte, mußte nun ein fdH (esse die Hälfte) angewendet werden.

LG
Klaus

Annelise
Anwenderin
Beiträge: 129
Registriert: Sa Jan 20, 2018 19:10
Land: Deutschland

Re: Badeprothese , schwimmen gehen

Beitrag von Annelise » Di Jan 01, 2019 23:32

Ich glaube das nicht nur , sondern das ist so , das man von den Medis die ich nehme, zunehme .
Das steht auch in der Beschreibung drinn .Die verändern den Stoffwechsel !
FdH hilft bei mir nichts , ich esse eh nicht so fiel am Tag .
Das ich so schwehr binn, hat mit der Schwimmprothese nichts zu tuen , das ich damit nicht gehen kann .
Ich denke eher , das das wegen den Verkalkungen in der Hüfte her kommt .

Für die Alltagsprothese ist schon ein neuer Gipsabdruck gemacht worden .

Mein Verdauungssystem ist bei mir ganz in ordnung .
Da ich nicht so gut laufen kann (bzw jetzt fast gar nicht mehr laufe ) Sitze ich fiel .

Es kann ja auch sein das sich durch das Gehen im Unterschenkel doch was nützliche Masse angesammelt hat :?: Und ich deswegen da zugenommen habe . :?:
Ich wünsche dir ein schönes Neues Jahr .
Grüße
Annelise

Antworten