Liner

Piper75
Anwenderin
Beiträge: 96
Registriert: Do Mär 20, 2014 08:12
Postleitzahl: 31241
Land: Deutschland

Re: Liner

Beitrag von Piper75 » Mo Okt 22, 2018 06:43

Morjen,
ich mache nach dem Ausziehen vom Liner, nix mehr an den Stumpf, ausser desinfizieren und dann Aftersungel mit Aloe Vera drauf. Das zieht ganz fix ein und ist nicht fettig. Sonst muss da ja auch mal Luft dran.

Ich hab jeden Tag Stumpfschwankungen. Da kannste nix gegen machen. Kommt auch immer auf das Wetter an. Mal bin ich fix in der Prothese mal brauche ich sehr lange. Das plane ich halt mit ein. Gibt schlimmeres.


Mit dem Liner mit den Silberfäden drinne, wird glaub ich nur zum Anfang nach einer Amputation gemacht. Ob das später noch hilft weiß ich nicht.

VG Karin

Benutzeravatar
AmpuKlaus
Moderator + Anwender
Beiträge: 171
Registriert: Mo Feb 19, 2018 18:32
Postleitzahl: 2826
Land: Deutschland
Wohnort: Görlitz - Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Liner

Beitrag von AmpuKlaus » Mo Okt 22, 2018 09:43

Hallöchen

Ja, mein Stumpf bekommt auch nachts noch Luft durch die Binde! Es ist ja keine Kompressionsbinde!!!! Die wäre für mich ungesund.
Es ist ne spezielle Stoffbinde, die luftdurchlässig ist.

Stumpschwankungen habe ich keine. Sonst würde ich riesen Probleme mit dem Vakuum bekommen. DENN dann würde es bei mir undicht werden und ich die Prothese "verlieren", im wahrsten Sinne!

LG
Klaus

Annelise
Anwenderin
Beiträge: 172
Registriert: Sa Jan 20, 2018 19:10
Land: Deutschland

Re: Liner

Beitrag von Annelise » Mo Okt 22, 2018 16:07

Ich desinfiziere nichts mehr .
Früher hatte ich den Liner immer desinfiziert .
Heute wasche ich den nur mit Flüssigseife Ph neutral .Auch meinen Stumpf .
Ab und an mache ich eine Lution auf dem Stumpf drauf.

Als ich meinen Stumpf noch bandagiert hatte , mußte ich noch einen Baumwollmull drunter machen .(So einen Baumwollschlauch )
Denn ich vertrage ja keinen Gummi , binn da wol allergisch drauf .
Wenn ich die Bandage ohne den Baumwollstoff drunter, drann gemacht hatte , hatte ich Hautveränderungen bekommen .

Ich habe heute bemerkt das mein Liner noch mehr kaputt gegangen ist . Der ist unter der Kniekehle wo die Prothese aufhört, sich am zerlegen .
Also das der Stoff auch da ,sich von dem Silikon löst .

Grüße
Annelise

Annelise
Anwenderin
Beiträge: 172
Registriert: Sa Jan 20, 2018 19:10
Land: Deutschland

Re: Liner

Beitrag von Annelise » Do Okt 25, 2018 19:27

Heute wurde mein Liner von der KK bewilligt , der alte Liner hat nun neben dem Loch im Stoff noch ein Loch bekommen .
Und ich habe bemerkt das unter der Kniekehle sich der Stoff auch abgelöst hat .
Mal gespannt wann ich dann den neunen Liner jetzt bekomme .

Annelise
Anwenderin
Beiträge: 172
Registriert: Sa Jan 20, 2018 19:10
Land: Deutschland

Re: Liner

Beitrag von Annelise » Fr Okt 26, 2018 19:06

Ich habe heute den Liner bekommen , wenn man die beiden nebeneinander gehalten hat , konnte man richtig sehen wie ausgebeult der alte Liner war .
Der Prothesenbauer hatte gesagt das die 2 Tage vorher die Kostenzusage bekommen hatten , und mir dann erst bescheid gesagt , bis man alles da hatte .
Der Prothesenbauer sagte es würde ihm gefallen wenn der Liner so zerschlissen währe , dann würde man denn auch fiel anhaben und rumlaufen .
Das die Prothese dann nicht nur in der Ecke rum stehen würde .
Grüße
Annelise

Benutzeravatar
AmpuKlaus
Moderator + Anwender
Beiträge: 171
Registriert: Mo Feb 19, 2018 18:32
Postleitzahl: 2826
Land: Deutschland
Wohnort: Görlitz - Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Liner

Beitrag von AmpuKlaus » Sa Okt 27, 2018 09:17

Hallo Annelise
Annelise hat geschrieben:
Fr Okt 26, 2018 19:06
Der Prothesenbauer sagte es würde ihm gefallen wenn der Liner so zerschlissen währe , dann würde man denn auch fiel anhaben und rumlaufen .
Das die Prothese dann nicht nur in der Ecke rum stehen würde .
Es ist normal, dass die Prothesenbauer, kurz OT (Orthopädietechniker) erfreut sind, wenn Amputierte ihrere Prothesen und Hilfsmittel "schleppen", tragen, bis sie fast von allein vom Körper fallen :lol: :) :-D !!! Das beste Zeichen, dass Behinderte trotzdem viel unterwegs sind, als das sie täglich rum sitzen und warten, dass sie wieder in's Bett gehen können.

Das die KK rasch den Liner genehmigt, fast normal. Weil's ja nur um die 1000 Euro sind. Kosten intensiver ist ein neuer Fuß, Schaft und erst recht ein elektronisches Knie!!! ---> Otto Bock hat ja fast eine Monopolstellung bei wasserfesten Knie. Denn auch Freedom Innovations gehört nun zu Otto Bock seid einem Jahr und somit auch das Plié 3. Da geht es um Summen vermutlich von 15.000 bis 55.000 Euro. - Da wird echt gestritten, ob der Anwender "das" wirklich braucht. Da kommen rasch 2 Jahre zusammen vor dem BSG (Bundessozialgericht). ...

Euch ein schönes Wochenende
Klaus

Annelise
Anwenderin
Beiträge: 172
Registriert: Sa Jan 20, 2018 19:10
Land: Deutschland

Re: Liner

Beitrag von Annelise » Sa Okt 27, 2018 11:45

Hallo Klaus
Hiernach muss die Krankenkasse innerhalb einer Frist von 2 Monaten ab Antragseingang entscheiden. Eine Fristverlängerung ist unter bestimmten Umständen möglich."
Du sagtest ja mit dem Link, zu dem neuen Gesetz , das die Wartezeit so lange jetzt währe .
Jetzt sagst du das es normal währe, das die das so schnell genehmigt haben .
Ich muß ja fiel unterwegs sein , da ich ja immer mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln fahre , und die Haltestellen sind fast nie in der Nähe , wo man hin muß .
Als Autofahrer hat man es oft nicht so weit zu laufen .
Wie wenn ich bei mir Zuhause loß muß , haben die Autofahrer die Stellplätze sofort in der Nähe , Ich muß aber lange gehen bis zu Haltestelle .
Wenn ich einkaufen gehen möchte muß ich den ganzen Parkplatz überqueren und noch den Bürgersteig auch noch lange entlang gehen .

Also die Gehstrecken summieren sich , und ich roste so nicht ein (bleibe im Training )
Der sind ja hohe Summen .

Grüße
Annelise

Antworten