Phantomschmerzen mit Zocken lindern

Antworten
salia76
Anwender
Beiträge: 4
Registriert: Fr Dez 02, 2016 22:16
Postleitzahl: 8020
Land: Oesterreich
Kontaktdaten:

Phantomschmerzen mit Zocken lindern

Beitrag von salia76 » Sa Dez 03, 2016 14:10

http://www.t-online.de/lifestyle/id_797 ... ndern.html

Ich habe diesen Link bekommen; auch wenn ich selber kaum Phantomschmerzen habe, so stelle ich den Link hier herein.

Dustin x
Gast
Beiträge: 14
Registriert: Di Aug 03, 2010 23:25
Postleitzahl: 97000
Land: Deutschland

Re: Phantomschmerzen mit Zocken lindern

Beitrag von Dustin x » Do Dez 27, 2018 20:16

Hallo,

zum Thema Zocken: es hilft tatsächlich :nichtbegreif: äh wir hätten im "neuumbau" genug zu tun- auch für nen Rollifahrer! Doch alle Kartenspiele sind wichtiger!
Schreiben vom Anwalt wegen Unfallregulierung sind unwichtig :roll: Äh- ich fühl mich überfordert bis wertlos! Urteile lesen ist zu anstrengend... irgendwelche I-net spiele sind hilfreich...
Boah, ich als Vollzeitarbeitende Nebenbei-Pflegerin habe keinen Bock mehr auf diese Spielereien!

ingbilly
Anwender
Beiträge: 6
Registriert: Mo Feb 12, 2018 21:20
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland

Re: Phantomschmerzen mit Zocken lindern

Beitrag von ingbilly » Do Dez 27, 2018 23:17

:?:

Benutzeravatar
AmpuKlaus
Moderator + Anwender
Beiträge: 107
Registriert: Mo Feb 19, 2018 18:32
Postleitzahl: 2826
Land: Deutschland
Wohnort: Görlitz - Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Phantomschmerzen mit Zocken lindern

Beitrag von AmpuKlaus » Sa Dez 29, 2018 18:03

Hallo Ingbilly,
Dein Fragezeichen ist berechtigt!
Auch ich verstehe den Zusammenhang nicht ganz in Verbindung mit Phantomschmerzen. Zu mal Dustin x von Charley dem Admin als Gast geführt wird seid 2010.
Ingbilly vielleicht ist Dustin einwenig mit ihrem Text "verunglückt"? Sie könnte ja uns sagen, ob sie wirklich amputiert ist (SORRY!), dann müßte es Charley ändern. Und alles andere: Schauen wir mal, was und ob noch etwas kommt.

ICH zumindest habe meine Phantomschmerzen vor reichlich 3 Jahren auf diese Art vertrieben: https://www.youtube.com/watch?v=SZU3ywZHEYY
Ein gutes Beispiel, dem Kopf, der Psyche, ... zu zeigen, dass DA nichts mehr ist, nichts weh tun kann. ---> Sicherlich braucht man dafür auch eisernen Willen. NUR "diese Methode" wird aber nicht immer von Therapeuten unterstützt, sie sind nicht begeistert!

LG
Klaus

Antworten