Hautproblem und Liner

Nickname
Anwender
Beiträge: 39
Registriert: Di Jan 15, 2013 16:11
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Hautproblem und Liner

Beitrag von Nickname » Fr Aug 15, 2014 15:00

Hi, ich hätte da mal eine Frage: Ich hatte in letzter Zeit öfters mal kleine offene Stellen am Stumpfende, meistens hervorgerufen durch kaputte Liner. Naja, was heißt kaputt, wirklich kaputt sind sie nicht.. Es ist nur so, dass meine Haut an dieser Stelle sehr trocken ist und ich denke, dass dadurch kleine Risse in den Liner kommen. Auf diese Risse reagiert meine Haut natürlich gar nicht gut, wenn ich darauf laufe und dadurch kommt es wieder zu offenen Stellen. Die Haut wird in diesen Rissen ja eingeklemmt (denke ich). Es reichen nur ganz kleine und ich sehe auf der Haut schon Abdrücke (Dellen). Im Moment ist wieder alles in Ordnung, die Stelle ist verheilt.. Aber ich habe ständig Angst, dass sie wieder aufgeht, wegen des Liners. Ich kann ja auch nicht jeden Monat einen neuen Liner bestellen.. Was schlagt ihr vor? Ich mache manchmal etwas creme auf die Haut, bevor ich den Liner anziehe, damit sie nicht so trocken ist. Ob das hilft, kann ich jetzt noch nicht sagen. Ich möchte aber auch nicht, dass die Haut so aufgeweicht wird (ich hab immer das Gefühhl, dass es bei mir so ist), ich habe nämlich am Stumpfende fast nur transplantierte Haut. Ich weiß nicht ganz was ich machen soll. Werde mir wohl bald einen neuen Liner wieder bestellen und schauen wie es weiter geht. Mit meinem Prothesentechnicker werde ich das auch mal absprechen aber vielleicht könnt ihr mir auch schon helfen? Auf den Liner will ich eigentlich auch nicht verzichten, es ist nämlich ansonsten sehr angenehm.

Karline
Anwenderin
Beiträge: 97
Registriert: Mi Apr 16, 2014 19:02
Postleitzahl: 99
Land: Deutschland

Re: Hautproblem und Liner

Beitrag von Karline » Fr Aug 15, 2014 19:14

HI,

wie ich gelesen habe, hast du ja auch besondere Bedingungen wegen der Transplantation, ist das am Ende?
Hast einen langen oder kurzen Stumpf? ...einen MAS-Schaft?
Du solltest das einem Hautspezialisten zeigen und natürlich auch mit dem OT reden.

Kannst Dir erklären, warum das nur am Ende ist?
Vielleicht ist der Schaft nicht optimal passfähig.
Aber dem Hautspezialisten musst das unabhängig zeigen.

schönes WE
Karline

Nickname
Anwender
Beiträge: 39
Registriert: Di Jan 15, 2013 16:11
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Hautproblem und Liner

Beitrag von Nickname » Fr Aug 15, 2014 19:51

Ja es ist am Stumpfende. Ich bin Knieex, hab also einen langen stumpf. Wie der Schaft heißt weiß ich nicht, er sieht so aus: http://www.otec-in.de/theme/img/prothes ... teme20.jpg
Der Schaft sitzt eigentlich sehr gut. Ich denke auch nicht, dass es davon kommt. Aber zur Sicherheit hat mein OT etwas in die Mitte reingemacht, damit diese Stelle nicht so sehr belastet ist. Beim Knieex ist ja noch der ganze Oberschenkelknochen vorhanden und ganz vorne ist am Knochen eine Rille, da kann man gut drauf belasten bzw andere Stellen entlasten. Also auf diese Stelle kommt auch nicht soo viel Druck drauf. Hautarzt? Wäre eine Überlegung wert.
Ich denke es ist wegen der Haut nur am Ende so. Dadurch, dass die Stelle schon mehrmals offen war und immer wieder zugeheilt ist, ist die Stelle da etwas anders geworden. Die Haut ist wie gesagt trocken oder kratzig und macht da diese kleinen Risse in den Liner rein, anders kann ich es mir nicht erklären.
Die Stelle war im übrigen öfters offen, weil ich, als das ganze mit der offenen stelle anfing (durch einen Sturz) immer ein Pflaster drauf geklept habe und darüber den Liner gezogen habe. Durch das Pflaster entstehen wieder Risse im Liner und wenn die Stelle verheilt war, haben die Risse im Liner sie wieder aufgemacht. War also immer eine Art Kreislauf.

Karline
Anwenderin
Beiträge: 97
Registriert: Mi Apr 16, 2014 19:02
Postleitzahl: 99
Land: Deutschland

Re: Hautproblem und Liner

Beitrag von Karline » Sa Aug 16, 2014 08:08

Das ist auch schwierig, und wir sind ja keine Fachleute.
Ich freu mich immer über meinen OT, wie geräuschlos der das alles hinbekommt.
Der sinn von Knieex ist ja die Endbelastung bzw. sogar Tragfähigkeit.

Was machst denn da, wenn das so ist, brauchst Krücken?
Vielleicht liegt es auch am Linermaterial..Unverträglichkeit.

Wenn Das nicht in den Griff zu bekommen ist, ist es wohl sinnvoll über eine Nachamputation nachzudenken.

Bei mir hatte sie auch Knieex in Erwägung gezogen.
Ich bin froh, dass es über dem Knie ist, hab keine Probleme, trag das Bein den ganzen Tag, brauch ich auch beruflich.
Sieht auch kosmetisch besser aus. aber Ihr Männer zeigt ja gern Technik...

Nickname
Anwender
Beiträge: 39
Registriert: Di Jan 15, 2013 16:11
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Hautproblem und Liner

Beitrag von Nickname » Sa Aug 16, 2014 19:04

Naja, so weit um über eine Nachamputation nachzudenken ist es nun wirklich nicht. Man hatte lediglich daran gedacht, diese Stelle auszuschneiden und neu zusammenzunähen. Es ist auch wie gesagt nur das Problem, dass der Liner immer kaputt geht und erst deshalb die Haut. Dachte vielleicht, dass es da besondere Liner gibt oder sonst etwas, was nicht so schnell kaputt geht. Bis jetzt ist alles in Ordnung, bin die letzten drei Tage nur gelaufen und es ist nichts passiert aber die Angst bleibt halt.

Karline
Anwenderin
Beiträge: 97
Registriert: Mi Apr 16, 2014 19:02
Postleitzahl: 99
Land: Deutschland

Re: Hautproblem und Liner

Beitrag von Karline » So Aug 17, 2014 07:40

Bei Knieex ist das alles etwas anders. Das musst mit dem OT klären.
aber ständig neue Liner, da gibts sicher Probleme mit der KK.

Ich wollte Dir nur nahebringen, dass der Vorteil des knieex bei Problemen nicht mehr vorhanden ist.
Mit einem langen os-Stumpf geht es sehr gut.
Ich habe es auch kosmetisch gesehen, wieviel tiefer ist denn das Knie?
In Deinem Alter denkt man ja auch an das outfit, Beruf, Partnerschaft usw. nach

Mir ist das alles sehr wichtig, nicht nur privat, sondern auch geschäftlich.
Man braucht eben das Bein nicht immer aber oft von früh bis spät.

Und das geht bei mir problemlos, zumindest so, dass es keiner mitbekommt.

Denk einfach über Dein Leben nach im Komplex

einen sonnigen sonntagmorgen
Karline
Karline

Caroline
Anwenderin
Beiträge: 51
Registriert: Mo Aug 04, 2014 17:06
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Hautproblem und Liner

Beitrag von Caroline » So Aug 17, 2014 13:44

ich habe ja auch noch eine kleine offene Stelle ,da ein Faden übersehen wurde ,da lege ich nur eine Kompresse drauf,halte die fest und ziehe den Liner darüber
vielleicht ist das besser als Pflaster ...ich habe sofort ab der OP nur mit KammillenHANDCREME für 1.39 ;) meinen Stumpf gepflegt und hatte damit riesen Erfolg,
vorher schon bei jeder Verletzung von Hund und Kind...ich schwöre darauf ;)2 Wochen nach dem Fäden ziehen hatte ich schon meine Prothese..
..vielleicht willst Du das mal an einer kleinen Stelle ausprobieren,schaden kann es auf keinen Fall
mein Problem ist ,ich kann immer noch nicht ohne Krücken laufen,es geht einfach nicht und das macht mich wahnsinnig ,ich bin immer ungeduldig :nichtbegreif:
alles Gute für Dich ,LG Carla
#die Einen kennen mich ,die Anderen können mich #

Benutzeravatar
charley
admin + Anwender
admin + Anwender
Beiträge: 292
Registriert: Di Jul 12, 2005 16:41
Postleitzahl: 72649
Land: Deutschland
Wohnort: Wolfschlugen
Kontaktdaten:

Re: Hautproblem und Liner

Beitrag von charley » So Aug 17, 2014 16:50

Bei kleinen Wunden und offenen Stellen ist es meist besser, nur etwas Bepanthen-Salbe draufzumachen und dann den Liner direkt drüber anzuziehen. Weder Pflaster noch Kompressen sind in der Regel notwendig.

Gruß
Charley
OSA (lak) seit Feb. 2005
1. PBSS-Schaft (Karbonrahmen mit HTV-Innenschaft), Genium mit Triton Smart-Ankle-Fuß
2. PBSS-Schaft, VGK, Freedom Highlander-Fuß (Badeprothese)
Telefon 089/4161740-0

Nickname
Anwender
Beiträge: 39
Registriert: Di Jan 15, 2013 16:11
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Hautproblem und Liner

Beitrag von Nickname » So Aug 17, 2014 22:29

Hi Caroline :) Was du schreibst werde ich auf jedenfall ausprobieren! Danke für den Tipp. Die Stelle ist nun zu und gut verheilt, die sollte auch so nicht mehr aufgehen (wenn dann durch den Liner). Das komische ist nur, dass die Haut an dieser Stelle nun etwas rau ist, wie Schleifpapier in etwa. Ist halt nur eine kleine Stelle, man sieht das so auch nicht.. Denkst du deine Creme hilft mir dabei?
Wenn die Haut dort wieder glatt und weich wird, sollten da auch keine Probleme mehr kommen.

Karline, über eine Nachamputation denke ich nicht nach. Ich habe Knieex und das ist das beste, was ich in meinem Fall bekommen konnte. Die Ärzte haben lange dafür gekämpft und nur, weil ich mal Probleme habe, wird nicht sofort nachamputiert. Da interessiert mich die Kosmetik recht wenig, wirklich nicht. Sehen sieht man es ohnehin und so schlimm sieht das echt nicht aus. Du musst bedenken, dass ich als Knieex einen Oberschenkel habe, der nicht einmal angerührt ist.. das heißt volle Belastbarkeit und dafür bin ich dankbar. Sollte die Stelle immer wieder noch aufgehen, wird sie ausgeschnitten und neu zugenäht. Damit wird das Problem gelöst sein. Ich stand auch schon kurz vor dieser Operation, doch dann hat es sich gebessert und es war letztendlich nicht mehr nötig. Auch später noch, als die Stelle wieder aufging wegen dem Liner, hat man darüber nachgedacht. Ich jedoch sagte, dass ich warten will. Und nun ist es wieder zu. Ich möchte mich nicht operieren lassen und selbst vor dieser kleinen Operation weigere ich mich so lange, bis mir einer sagt, es geht nicht mehr. Es freut mich, dass du scheinbar keine Probleme hast, ich denke ich komme da auch noch hin. :thanks:

Charley, danke für den Hinweis, mache ich gelegentlich aber nicht so oft, da mir mein Arzt damals geraten hat, kleine offene Stellen besser mit Betaisodona Lösung zu behandeln, damit diese ''austrocknet und verheilt''. :)

Benutzeravatar
charley
admin + Anwender
admin + Anwender
Beiträge: 292
Registriert: Di Jul 12, 2005 16:41
Postleitzahl: 72649
Land: Deutschland
Wohnort: Wolfschlugen
Kontaktdaten:

Re: Hautproblem und Liner

Beitrag von charley » Mo Aug 18, 2014 07:58

Hallo Nickname,

es ist inzwischen erwiesen, dass Wunden im feuchten milieu wesentlich besser heilen, als im trockenen. "Austrocknung" ist nicht erwünscht, da das die Schorfbildung fördert.

Es spricht absolut nichts dagegen, die kleine Wunde direkt mit dem Liner abzudecken. Welche Salbe dazu draufgeschmiert wird, ist dem Liner egal. Auch Betaisodona Lösung ist möglich. Er sollte nur nach Gebrauch immer ordentlich gereinigt werden.

Die Verwendung von Pflaster oder Kompressen im Liner birgt immer das Risiko zusätzlicher Druck- oder Scheuerstellen.

Viele Grüße
Charley
OSA (lak) seit Feb. 2005
1. PBSS-Schaft (Karbonrahmen mit HTV-Innenschaft), Genium mit Triton Smart-Ankle-Fuß
2. PBSS-Schaft, VGK, Freedom Highlander-Fuß (Badeprothese)
Telefon 089/4161740-0

Caroline
Anwenderin
Beiträge: 51
Registriert: Mo Aug 04, 2014 17:06
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Hautproblem und Liner

Beitrag von Caroline » Di Aug 19, 2014 10:41

Charly ,ich denke genau das Gegenteil ,von dem was Du schreibst ,sorry
gestern habe ich den ganzen Tag auf die Prothese und den Liner verzichtet,damit diese kleine Wunde trocknen kann,sie ist ja nur oberflächlich
und jedesmal reiße ich den Schorf wieder ab ,für mich ist es schlecht...jedoch bei tieferen Wunden ist das auf jeden Fall richtig ,was Du schreibst

probiert die Kamillenhandcreme ruhig alle mal aus,sie ist eine Wunderwaffe ;) LG
#die Einen kennen mich ,die Anderen können mich #

Benutzeravatar
charley
admin + Anwender
admin + Anwender
Beiträge: 292
Registriert: Di Jul 12, 2005 16:41
Postleitzahl: 72649
Land: Deutschland
Wohnort: Wolfschlugen
Kontaktdaten:

Re: Hautproblem und Liner

Beitrag von charley » Di Aug 19, 2014 18:11

Hallo Caroline,

jetzt stehe ich ein bisschen auf dem Schlauch. Was du schreibst bestätigt doch meine Ausführungen voll und ganz. Wo soll da jetzt das Gegenteil sein?

Feuchte Wundversorgung verursacht keinen Schorf, bietet besseres Umfeld für Heilung und verträgt sich ausgezeichnet mit dem Liner.

Liebe Grüße
Charley
OSA (lak) seit Feb. 2005
1. PBSS-Schaft (Karbonrahmen mit HTV-Innenschaft), Genium mit Triton Smart-Ankle-Fuß
2. PBSS-Schaft, VGK, Freedom Highlander-Fuß (Badeprothese)
Telefon 089/4161740-0

Caroline
Anwenderin
Beiträge: 51
Registriert: Mo Aug 04, 2014 17:06
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Hautproblem und Liner

Beitrag von Caroline » Mi Aug 20, 2014 06:57

hallo Charley ,richtig ,Du hast vollkommen Recht mit Deinen Ausführungen ,aber ich will den Schorf ,sonst kann es ja nie zu heilen...bei mir ist die kleine Stelle
nur noch ganz oberflächlich,bildet Schorf und weicht durch den Liner wieder auf ,ich will aber das es verheilen kann und hatte einen Tag ausgesetzt ,jetzt ist fasst zu ;)
#die Einen kennen mich ,die Anderen können mich #

Nickname
Anwender
Beiträge: 39
Registriert: Di Jan 15, 2013 16:11
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Hautproblem und Liner

Beitrag von Nickname » Do Aug 21, 2014 19:39

Du hast Recht Charley, es wurde bewiesen, dass feuchte Wundheilung meistens besser ist. Mit bestimmten Auflagen finde ich das ganze sogar ziemlich gut. Die habe ich aber meistens nicht daheim, deshalb benutze ich Betaisodona Lösung. Finde ich besser. Bepanthen Salbe oder Panthenol Salbe würde ich persönlich nur für kleinere Stellen benutzen (Kratzer, Schürfwunden etc), nicht für offene Stellen, seien sie noch so klein. Mein Arzt meinte damals zu mir, dass viele Chirugen darauf schwören! Er jedoch ist der Meinung, dass solche Salben die Wunde unnötig reizen. Deshalb benutze ich diese Salben nur für wirklich kleine Sachen. Wie sich das im Liner verhält, kann ich nicht sagen, ich habe es noch nie so probiert, weil ich auch viel zu viel Angst vor einer Infektion hätte.

Caroline
Anwenderin
Beiträge: 51
Registriert: Mo Aug 04, 2014 17:06
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Hautproblem und Liner

Beitrag von Caroline » Fr Aug 22, 2014 07:05

wie man sieht ,reagiert jeder Körper anders ,ich habe noch alles an Verbandsmaterial da ,mir wurde aber vom OT gesagt ,
ich soll den Liner so anziehen :( und ich bleibe dabei...ohne Liner trocknet es bei mir schneller,jetzt am Morgen ist es nur oberflächlich
und verschorft und heute Abend wird es durch den Liner wieder offen und tiefer sein ,ich müßte also ein paar Tage auf die Prothese verzichten ,
will das aber nicht ;) also bleibt das weiter offen...vor Infektionen habe ich keine Angst,weil der Liner ja immer sauber sein sollte und sicher auch bei jedem ist
#die Einen kennen mich ,die Anderen können mich #

Antworten